Blog

Was ist die UrFrequenz

Urfrequenz ist ein sehr gebräuchliches Wort, welches in der heutigen Zeit durch viele Munde ausgesprochen wird. Ich bezweifle, dass die meisten von ihnen zwar annehmen zu wissen, was damit gemeint ist, aber bei tieferer Nachfrage eben nicht viel ans Tageslicht kommt. Meine Definition der UrFrequenz lautet so und wird durch meinen Kontakt mit der geistigen Welt und meiner Zusammenarbeit mit ihnen belegt:

Die UrFrequenz ist diejenige Frequenz, auch welcher unsere Seele und unser Geist geboren werden und sich als geistiges Wesen, sogenannte Engel, in der geistigen Welt weiterentwickeln. Falls ein geistiges Wesen ein grobstoffliches Leben gewählt hat, findet die Inkarnation auch auf dieser Urfrequenz statt.

Nach dem irdischen Tode ist es also umso wichtiger, dass unser Wesen, Seele und Geist, wieder auf dieser sogenannten UrFrequenz landet. Dass dies nicht immer oder immer weniger klappt, ist ein Thema, welches noch behandelt wird, aber es gibt für mich in diesem Post eine viel wichtigere Frage und diese lautet folgendermassen:

Wenn schon von einer sogenannten URFREQUENZ gesprochen wird, so erübrigt sich die Frage „Gibt es denn noch andere Frequenzen?“.

Das können wir also getrost abhaken, denn wir wissen, dass es noch viel mehr Frequenzen, also eine Art von „Lebensraum“ gibt.

Diese Frequenzen können aber, und dies ist so, nicht die passenden Frequenzen für uns sein und darum ist es eben wichtig, dass unsere Seele und unser Geist nach einer Inkarnation wieder auf unserer UrFrequenz landen.


Fremde Frequenzen verändern unsere Energien nachhaltig

Auch dies ist nichts Neues. Schau Dir all den Elektrosmog, die Funk- und Microwellen an. Berichte findest Du im Netz genug. Neustes Beispiel ist ja der 5G-Standart, bei dem die Meinungen noch weiter auseinandergehen. Viele sind skeptisch und verlangen Massnahmen zum Abbruch der 5G-Übertragung.

Bist Du wirklich der Meinung, alle diese Einflüsse schaden uns als Mensch oder als geistiges Wesen nicht? Hast Du wirklich geglaubt, dass unsere Aura, unsere Energiefelder, unser Geist oder unsere Seele alle diese Energiewellen aus Funkübermittlungen, Handysignalen oder anderen Störeinflüssen einfach so hinnehmen kann, ohne dabei Schaden zu erlangen?

Die Natur und Du, Ihr seid keine Maschinen. Wir alle leben, Du, Ich, die Tiere und die Natur. Deshalb rate ich jedem sich vor all den Manipulationen da draussen in Acht zu nehmen, damit auch Du am Ende nicht abdriftest!



Hilfe, mein Nachbar will mich fertig machen

Wie kann ich meinem Nachbarn so richtig eins auswischen?

Wie kann ich meinem Chef so richtig eins auswischen?


Egal ob Nachbar, Chef oder sonstige unbequeme Mitmenschen

Wie kann ich jemandem so richtig eins auswischen oder richtig schaden zufügen, um auf diese Art und Weise einen Denkzettel zu verpassen?

Bestimmt hast Du Dich das auch schon gefragt, denn auch Du hast nervige Nachbarn, quengelnde Kinder oder einfach Jemanden, den Du auf dem Kiecker hast.

Sag mir jetzt nicht, Du hast noch niemals so gedacht… Du wärst vermutlich eine ganz ganz grosse Ausnahme!



Nein im ernst, man muss sich wirklich nicht alles gefallen lassen!

Die Frage dabei ist nur, wo die Grenze liegt, denn manchmal greift eben unser Gesetz einfach nicht durch. Somit stehst Du machtlos da und kannst nichts machen, zumindest gesetzlich nicht. Auch Schaden zufügen, und das mit blosser Absicht, kann rechtlich schon sehr heikel sein. Also rate ich jedem davon ab. Trotzdem muss man sich nicht alles gefallen lassen, denn unsere Mitmenschen sind zumal recht lästig, auch wenn dies die Wenigsten von uns zugeben wollen.


Beschäftigung mit sich selbst

Eine sinnvolle Alternative, wie man solche Belästigungen ausschaltet oder zumindest stark eindämmt, ist alleine der Umstand, dass solche Menschen sich vermehrt mit ihren eigenen Problemen auseinandersetzen sollen. Das verschafft Dir Zeit und eine angenehmere Umgebung, schliesslich leidet auch Deine Lebensqualität darunter. Das wollen wir ja nicht, oder?


Wie erreicht man so etwas?

Es gibt verschiedene Wege um an ein Ziel zu gelangen. Als Beispiel seien Rechtsstreitigkeiten, Streiche oder Anzeigen genannt. Doch solche „Angriffe“ kosten auch Dich sehr viel Zeit und auch Energie. Also muss es noch andere Wege geben. Von Voodoo und sogenannten „Magischen Zaubersprüchen“ geht man davon aus, dass sie grundsätzlich verboten sind, sobald man böse Absichten gegenüber einer Person hat und dieser Schaden zufügen will.


Negative Energien und Netzwerke wegnehmen

Durch das Entfernen von negativen Energien oder Netzwerken verändert sich das Energiebild des Behandelnden positiv, daher kann von einer positiven Manipulation gesprochen werden. Man möchte für den betreffenden etwas Gutes erreichen, muss ihm aber das Negative und somit die Macht wegnehmen. Netzwerke auflösen dient lediglich dazu, dass keine negative Energien nachfliessen können.

Ich gebe zu, es ist nicht mit einem Fingerschnippen erledigt, sondern benötigt etwas Zeit. Aber lange Tyrraneien dauern auch lange, also wird dies eine sehr kurze Zeitspanne sein.


Fazit

Durch die positive Veränderung des Energiefeldes muss sich der Betroffene immer mehr mit sich selber auseinandersetzen. Warum? Ja ganz einfach, er wird zwangsläufig mit sich und seine Gefühlen konfrontiert. Da Netzwerke fehlen, kann auch nicht mehr von überall her negative Energie nachfliessen, diese fehlt zumindest von überall dort, wo wir nicht mehr verbunden sind. Es ist also wichtig, sich von gewissen Netzwerken zu trennen, da wir ja sowieso „überall gut vernetzt“ sind!

Dies ist also eine humane, nachhaltige Möglichkeit mit nur einem Ziel –> Den Betroffenen zu fördern…



Welche Behandlungsform ist denn das?

Diese Behandlungsform ist positiv ausgerichtet, da sie nur die negativen Energien „wegnimmt“, damit die positiven Energien wieder an ihr Ziel kommen können.

Was es nicht ist: „Reiki“, „NLP“, „kein schwarzmagisches Ritual oder Beschwörung“. Man benötigt keine grobstofflichen Hilfsmittel oder Symbole.


Kleinlebewesen & Co. – Teil 16

Kleinlebewesen & Co. – Teil 16


Ausser ihrem biologischen Zweck dienen Kleinlebewesen wie Ameisen, Insekten, Mücken usw. einem einzigen Ziel. Sie alle dienen nur einem energetischen Zweck, wenigstens im Moment. Vielleicht war ihre Bestimmung früher anders oder wird es wieder sein, sobald mehr Ordnung in das grosse Chaos eingetreten ist.

Im Moment aber dienen sie alle dem Zweck die Fluktuation, um somit den Energieaustausch in allen Sphären zu gewährleisten.

Das will heissen, dass der Funke und der Geist dieser Wesen sich gar nie zu einer Einheit verbinden können. Das macht auch Sinn, denn diese Kleinlebewesen haben meistens  nur wenige Stunden oder Tage einen irdischen Körper. Der Lerneffekt wäre in Anbetracht einer Geburt, einem kurzem Aufenthalt als Lebewesen mit anschliessendem Tod, nicht gerade von Nutzen. Da ist ein Energieaustausch in den Sphären schon nützlicher für uns alle.

Meistens werden diese Lebewesen nicht als solche betrachtet und auch nicht gewürdigt, sie sind aber alle Geschöpfe wie wir auch. Sie alle besitzen eine Geist und wie wir einen göttlichen Funken, also einen Ursprung.


Auch Kleinlebewesen haben einen Geist und eine Seele. Sie sollten demnach wie Menschen angesehen werden. Es ist nicht auszuschliessen, dass auch diese Wesen eine echte Überlebenschance haben oder hätten, wenn der sogenannte Mensch, das schlauste Wesen auf dem Planeten, nicht so eine lausige Moral hätte und nur dem schnöden Mammon nachrennen würde.

Vieles von alledem, was diesen Wesen angetan wird, kann nicht abgetan werden. Es geschieht einfach auch durch den Lauf der Zeit und durch unsere technische Entwicklung. Trotzdem ist es bedenklich, vor allem, man hätte eine innige Beziehung zu einem Kleinlebewesen aufgebaut. Aber so wird Vieles nur abgetan und mit einem Stempel „ist nicht so schlimm“ versehen. Welch fataler Irrtum da auf uns zukommt. Das sogenannte „geschenkte Leben“ ist also nicht einfach nichts wert und auch ein solcher Tod kann würdevoll begangen werden. Mit Respekt vor der Schöpfung Gottes.

Besessenheit – Teil 15

Besessenheit – Teil 15


Wie weit einzelne Besessen sind oder sein können werde ich in diesem Buch nicht erörtern, da es am Ende keine Rolle spielt. Aufgrund der vielen Wesen welche uns manipulieren und um uns herum sind, kann aber zumindest von einer sehr starken Umsessenheit gesprochen werden. Wären keine Beeinflussungen vorhanden, wäre dies im Allgemeinen auch nicht tragisch.

Du darfst dabei nicht vergessen, dass diese Wesen und Beeinflussungen schlussendlich nicht nur uns manipulieren, sondern auch unseren Lebensraum und vor allem unser Energiebild.

Warum sollten denn diese Wesen das alles machen?

Je  mehr  Menschen  gleich  sind  in  den  Energien,  umso  einfacher  ist  die  Massenmanipulation. Nicht  die  Sucht,  sondern  die  Abhängigkeit  ist  das  Ziel.


Du darfst eines nicht vergessen, unsere Erde ist der Punkt in unserem Sonnensystem, welcher am trägsten schwingt. Dies ermöglicht natürlich vielen Wesen, dass Manipulationen, Besessenheit oder Schwarze Magie überhaupt funktionieren. Schau Dir den Aufbau der sieben himmlischen Sphären an, dann siehst Du, dass unsere Erde der Mittelpunkt des energetischen Aufbaus ist, und die Erde ist im Mittelpunkt.

<– Kapitel zurück

Alles eine Frage der Energien? – Teil 14

Alles eine Frage der Energien? – Teil 14


Somit ist alles eine Frage der Energie. Stell Dir vor, dass alle Menschen im Geist und Körper alle die gleichen Energiestrukturen und -schwingungen aufweisen. Alle Organe schwingen gleich, oder wenigstens annähernd. Das wäre eine optimale Voraussetzung für Wesen aus der geistigen Welt, die nur die Manipulation kennen und wollen. Das würde nämlich bedeuten, dass alle Menschen mit sehr geringem Aufwand regel- und steuerbar sind. Eine einfache Methode wenn das Ziel einmal erreicht ist, nicht wahr?

Zu unserem Glück ist dies nur sehr schwer erreichbar, obwohl die Bemühungen auf Hochtouren laufen. Ein grosses Hemmnis ist unser Körper, welcher bei jedem von uns individuell ist. Nicht jedes Organ benötigt zur optimalen Funktion die gleichen Energien und nicht jeder Mensch reagiert auf diese Energien wie gewünscht. Ein Problem dabei ist auch, dass die Anpassungen der Schwingung bei vielen eine Senkung ihres Energielevels bedeutet. Das heisst nichts anderes als dass die Energien schlussendlich tiefer schwingen als für den einzelnen gut ist. Dadurch kann es vorkommen, dass gewisse Krankheiten entstehen, die der Mensch eigentlich sonst nicht hätte.

Dies kann Schwindel, Depressionen, Schmerzen auslösen. Überhaupt ist es denkbar, dass schlussendlich sehr viel mehr Krankheiten dadurch entstehen, da diese manipulierten Energien nicht zum Körper und schon gar nicht zum Geist passen.

Ich werde das Thema „Krankheit“ und die dazugehörigen Wesen in einem anderen Buch ausführlich erläutern, denn so zeigt sich ein viel besseres Verständnis für die Wesen. Aufschlüsselung folgt bald.

Auch bei Deiner Karriere oder in der Liebe wird auf diese Weise getreu dem Motto gehandelt:

 

Was nicht passt wird passend gemacht

 

Es ist schwierig irgendetwas zu finden was nicht angeglichen, angepasst oder stabilisiert und somit manipuliert wird.

Ein sehr gutes Beispiel ist folgender Versuch den wir mit einer Geldbörse gemacht haben. Zwei Wesen hatten die Fähigkeit, die Energien von Geld so zu komprimieren, dass das Geld das man besitzt, am Ende an Stabilität und an Festigkeit gewinnt. Dabei darf auch der Grundsatz von „Gleiches zieht gleiches an“ nicht vergessen werden. Zahlungsmittel haben ohnehin eine sehr träge Schwingung. Natürlich wird dabei das Geld in der Börse in der Schwingung angepasst mit dem Ziel, dass eben alle diese oben erwähnten Punkte angeglichen werden und damit in diesem Fall eben Geld immer zu Geld finden soll!

Dies war jedenfalls der Zweck dieses Versuches.

Nun haben diese Wesen also die Münzen und Noten komprimiert und komprimiert, diese Energien dann in die Börse gelegt und weiter komprimiert.

Nach einigen Minuten waren sie fertig mit ihrem Auftrag.

Was dann geschah klingt nicht unmöglich, da es eben den Gesetzen der Energien folgt.

Was also war die Folge unseres Versuches?

Als ich nach einigen Minuten mit meiner Hand in das Energiefeld der Geldbörse griff, lösten sich durch die höhere Schwingung meiner Energien alle Komprimierungen und somit alle Bemühungen dieser Wesen in „Luft auf“.

An diesem Beispiel kannst Du sehr gut sehen, wie das Gesamtziel aussehen soll und warum wir alle irgendwie auf Biegen und Brechen angepasst werden sollen. Menschen die nicht in dieses Muster passen werden schonungslos und ohne Mitgefühl so lange angepasst bis sie alle „spuren“/gehorchen und es einfach mit sich geschehen lassen. Man kann diese „Anpasserei“ auch als energetische Angriffe ansehen, denn sie stören so Dein Energiefeld und dies kann starke Schwankungen auslösen. Auch wenn dies von diesen Wesen nicht bewusst gewollt, so ist ihr Handeln meist gegen den Willen des Menschen. Aber so lautet einfach ihr Auftrag. Die meisten von Euch wissen gar nicht was alles auf diese Art und Weise abläuft und werden dazu noch von gewissen Medien und Mitmenschen gnadenlos in die Irre geführt.


Andere Beispiele

  • Was meinst Du, warum gewisse Menschen keine Karriere machen oder keine Stelle finden? (Abgesehen vom Mangel an Schul- und Weiterbildung)

Das kann durchaus damit zusammen hängen, dass die Energien von Dir nicht so angepasst werden können, damit Du ins Energiefeld der Firma und der Mitarbeiter passt.

Selbst wenn Du die Stelle erhalten würdest, Deine Energien aber langfristig nicht angepasst werden können, so wirst Du niemals glücklich sein mit Deinem Job. Du könntest diesen auch wieder verlieren, denn nur gleiches zieht gleiches an.


  • Kein Erfolg in der Liebe

Auch da lassen sich Deine Energien zu wenig an die Energien Deiner angehenden Partnerin anpassen und somit werdet Ihr kaum den richtigen Dialog zueinander finden.

In solchen Situationen wirst Du immer ausserhalb der grossen Masse sein und egal wo, wie oder was, Du wirst ein Aussenseiter bleiben. Warum? Du bist einfach anders und vermutlich schlecht vernetzt.


  • Glücksspiele oder andere Gewinne

Solange Deine Energien sich nicht auf das Niveau von Geld, oder anderen Wertgegenständen anpassen lassen, hast Du keine Chance um irgendwie oder irgendwann einmal etwas zu gewinnen oder zu besitzen. Erbschaften sind an dieser Stelle natürlich ausgeschlossen und auch sonst gilt: „Keine Regel ohne Ausnahme“.

Aber der Grundsatz bleibt:

Gleiches zieht Gleiches an, also stösst sich Ungleiches ab.

Das alles scheint so ziemlich hart in der Aussage zu sein, leider entspricht es der Wahrheit. Du ziehst all das an, was eben zu Dir passt, also Deinem Entwicklungsstand entspricht. Das alles läuft auf der energetischen Ebene ab und hat im wirklichen Leben nicht viel damit zu tun.

Als ich noch viel jünger und unerfahrener war, gab es ein Paradebeispiel zum Thema Geld. Da hiess es in gewissen Kreisen:

Wenn  Du  zu  Geld  kommen  möchtest,  dann sorge  nur  dafür,  dass  immer  genügend Geld  in  Deiner  Geldbörse  ist,  denn  Geld  findet  immer  wieder  zu  Geld  und  es  wird  Dir  nicht  ausgehen.

Falls Du aufgepasst hast, ist Dir sofort mein Beispiel mit der Geldbörse in den Sinn gekommen. Da wurden nämlich alle zuvor ausgebauten Energien wieder zerstört. Das geschah durch die erhöhte Schwingung von mir.

Möchtest Du also auf legale Art und Weise zu Geld kommen, so hast Du nicht viele Möglichkeiten.

Du kannst allerdings…

…versuchen, Dich diesen Energiemanipulationen hinzugeben und Du wirst Erfolgreich werden, falls Dein Erdenleben dazu noch ausreicht. Du bist dann vielleicht im Materiellen Sinne reich, aber hast auch Deine Seele, also Deinen göttlichen Funken, verkauft.

Dies scheint mir persönlich ein recht hoher Preis zu sein.

Damit bist Du nicht mehr einzigartig und hebst Dich nicht mehr von der Masse ab, denn Du lässt damit zu, dass alle diese Wesen Deine Energien manipulieren mit dem Ziel, dass alle Energien am Ende gleich sind, auch alle Menschen (im energetischen Sinne)…


Natürlich ist alles eine Sache der Energien. Energie ist der Hauptbestandteil von allem. Egal ob es um Liebe oder Glück geht, welches Umfeld Du wählst oder auch wie Krank oder Gesund Du bist. Alles eine Sache der Energie, vorausgesetzt Du lässt Manipulationen erst einmal vorne weg, aber auch dies ist eine Sache der Energie.

Kapitel vor –>

<– Kapitel zurück

Netzwerke – Teil 13

Wir alle wissen was ein Netzwerk ist, da wir alle auch selber ein Netzwerk haben. Ob Du auf Facebook oder anderen sozialen Netzen wie Instagram vernetzt bist, spielt keine Rolle. Denn überall, wo Du mit Mitmenschen oder Menschengruppen in Verbindung stehst, hast Du bereits ein Netzwerk gefunden, in dem Du integriert bist. So auch im Netzwerk Deiner Familie, Freunde oder im beruflichen Alltag.

Auch ein Computernetzwerk macht nichts anderes, als sich mit anderen Rechnern, Druckern oder dem Internet zu verbinden.

Wir wissen also, dass ein Netzwerk nichts anderes ist als eine riesige Vernetzung mit gleichgesinnter Materie.

Wenn bei einem Computer ein Protokoll nicht mit einem anderen Computer oder Drucker kompatibel ist, so kann kein Befehl ausgeführt werden. Wenn das Protokoll aber kompatibel ist, so kann der Empfänger auch mit dem Befehl etwas anfangen. Im Fall des Druckers wird er einfach die Datei ausdrucken die Du ihm mit dem Computer gesendet hast.

So ähnlich ist es auch mit der Chemie oder der Kommunikation zwischen den Menschen. Wenn Du etwas zu einem anderen Menschen sagst, kann es sein, dass er Deine Botschaft nicht verstehen kann oder er kriegt es in den falschen Hals. Dann seid ihr beide nicht auf der gleichen Wellenlänge und so etwas kann schon mal Zoff geben.

In der geistigen Welt funktioniert dies genauso. Auch dort werden stetig Netzwerke aufgebaut und mit allem Möglichen verbunden. Dort kann alles mit Energie verbunden werden, Hauptsache die Dinge haben die gleiche Schwingung und eine ähnliche Struktur der Energie.

Da wird also alles verbunden miteinander, zumindest alles was sich eben verbinden lässt.

Als Beispiele:

  • Energiefelder der Menschen mit Medikamenten
  • mit Suchtmitteln alles Art
  • mit Lebensmitteln und Getränken
  • mit anderen Mitmenschen
  • sogar mit Mauerwerken und ganzen Häusern
  • mit dem Arbeitgeber und somit mit den Produkten
  • mit Kommunikationsmitteln
  • mit Wertgegenständen
  • natürlich auch mit Geld, Gold usw.

Eigentlich wird versucht, einfach alles anschliessen zu können, manchmal mit weniger und manchmal mit mehr Erfolg. Wenn Du aufgepasst hast, so weisst Du aber auch, dass die Wesen Dich so lange manipulieren, bis die Anschlüsse erfolgreich am Energiefeld angeschlossen sind. Vergiss nicht, die geistige Welt arbeitet 24 Stunden im Tag.

Den Grund dafür kennst Du auch schon, denn es sollen alle Menschen, alle Wesen, Medikamente, einfach alles die gleiche Schwingung haben. So wäre die Manipulation in der Masse sehr einfach.

Das Anschliessen der Netzwerke ist also das Eine, das Andere ist der Zweck oder die Aufgabe solcher Netzwerke.


Die Aufgabe solcher Netzwerke kann vielfältig sein

  • Speichert und transportiert Energie in alle Richtungen

Somit ist auch ein Abrufen von Energie bei einem Mangel möglich, aber auch das Abziehen von Energie bei einem Überfluss. Innerhalb der Netzwerke kann jeder X-beliebige Punkt erreicht werden.

 

  • Informationsfluss

Empfängliche Menschen können von diesen Informationen in Form von „geistigen Fähigkeiten“ wie Hellsehen oder –fühlen, Kartenlegen, Wünschelrutengänger usw. profitieren. Dies sind aber höchstens Informationen durch Netzwerke und keine richtigen Fähigkeiten. Diese Art von „Fähigkeit“ funktioniert auch nur wenn der Mensch und sein Geist empfänglich für das Anschliessen von Netzwerken sind.

 

  • Energiefelder einzelner Organe können angeglichen werden

Energiefelder einzelner Organe, aber auch des gesamten Körpers und unseres Geistes kann angeglichen werden. Bedenke dabei einfach, dass die angeglichene Energie bei den meisten Menschen eine tiefere und somit trägere Energie aufweist als die originale Energie eines Organes. Somit wäre die Anpassung eine Abwertung Deiner Energien.

 

  • Energiefelder können stabilisiert und gefestigt werden

Nicht nur Energiefelder, sondern auch Lebenssituationen können auf diese Weise gefestigt werden. Ein stabiles Energiefeld kann auch in unserem Leben wirken. Man denke da an Macht und Unterdrückung.

Auch Energien von Geld, Zahlungsmitteln und natürlich Medikamente können so stabilisiert, angepasst und gefestigt werden.

 

  • Verbindungen zu sogenannten Speichern

Überschüssige Energie kann in Speichern gelagert werden und bei Bedarf abgerufen werden.

 

  • Kommunikation sicherstellen untereinander

Die Kommunikation der Wesen findet ausschliesslich über diese Netzwerke statt. Somit sind sie keinen Schwankungen und Störungen ausserhalb ihrer Netzwerke ausgesetzt. Zudem kann kein anderes Wesen, welches nicht die passende Energie oder Schwingung hat, sich an der Kommunikation anschliessen.

 

  • Befehle und Aufträge übermitteln

Innerhalb dieser Netzwerke können demnach auch Aufträge, Befehle usw. übermittelt werden.

 

  • Alarmsystem für Störungen durch höhere Schwingungen

Somit kann solch ein Netzwerk auch als eine Art von Alarmsystem betrachtet werden. Dabei werden Störungen durch eine höhere Schwingung ebenso registriert wie Schwankungen des gesamten Netzes.


Stell Dir einfach einmal vor, Du seist mit Deinem Nachbarn, welchen Du schon mehr als fünf Jahre kennst, energetisch über solche Netzwerke verbunden. Er ist vielleicht etwas abgestumpft und wenig symphatisch und jedesmal, wenn Du ihn siehst, bekommst Du eine Gänsehaut. Seine Energien fliessen zu Dir und Deine Energien werden durch seine trägeren Energien abgewertet. Du fühlst Dich dadurch unwohl, bist müde, unkonzentriert oder wirst krank, nur weil Du seine Energien und den Energieaustausch zwischen Euch nicht erträgst.

Stell Dir nun aber vor, Du bist nicht nur mit Deinem unsymphatischen Nachbarn ständig über solche Netzwerke verbunden, sondern mit tausenden von Menschen. Sie alle ziehen Dich im Energielevel nach unten und Du bist chancenlos, Dich verändern zu wollen.

Möchtest Du das wirklich zulassen?

Kapitel vor –>

<– Kapitel zurück

Manipulationen dienen einzig der Weltherrschaft – Teil 12

Manipulationen dienen einzig der Weltherrschaft – Teil 12


… und der Schaffung einer neuen und grausamen Weltordnung!

Wir wussten es doch. Das ist auf dieser Erde schon lange ein Thema. Es gibt viele, die streben eine Weltherrschaft an, wollen Macht um jeden Preis.

Ich sage Dir an dieser Stelle, dass es in unserer Erdsphäre nicht besser zugeht. Das schlimme daran ist einzig, dass die Menschen in die Irre geführt werden da draussen und dass die Wahrheit nur sehr schwer zu erkennen ist.

Ob Du’s glauben möchtest oder nicht ändert leider die Tatsache nicht, dass es da draussen nur darum geht, die Menschen zu manipulieren und schlussendlich alle gleich zu machen.

So sollen alle Menschen gehorsam, träge und manipulierbar gemacht werden. Denn so fungieren[1] sie alle als Machtansammlung und als Energielieferant für träge Energien.

Doch so einfach scheint es auch für die geistige Welt nicht zu sein, denn wir Menschen sind zu vielfältig und somit zu verschieden. Das ist natürlich ein sehr wichtiger Vorteil, denn nur so ist der Aufwand für eine Manipulation sehr viel höher als gewünscht. Wir können darin sehen, dass auch die geistige Welt nur mit „Wasser kocht“ und somit auch diese Welt gewissen Gesetzen unterlegen ist.

Ein erschwerender Punkt kommt aber doch auf uns zu. Stell Dir einfach vor, dass viele Wesen auf der geistigen Ebene gleich gemacht werden, also Energetisch mit gleichen Fähigkeiten ausgestattet werden, mit dem Ziel, bei uns Menschen gewisse Aufgaben oder Aufträge auszuführen. Das bedeutet wiederum, dass dann alle Menschen welche von diesen Wesen manipuliert werden, in ihrer Handlung gleich werden sollen. Dies hat für die Herrscher sehr gute Vorteile.

 

[1] benutzt werden als, dienen


Es ist tatsächlich so, dass alle Menschen gleich gemacht werden sollen, denn nur dann ist es möglich, uns zu schubladisieren. So gelingt es auch, dass wir in grossen Massen gesteuert werden können und sind somit berechenbar. Wenn alle Energien gleich sind, sind wir einfach besser zu kontrollieren, sprechen alle gleich auf Medikamente an, sind immun gegen Energydrinks und kommen mit allen Menschen gleich gut aus… Ein schöner Traum, denn nicht nur jeder Körper ist verschieden, sondern auch jeder Dämon. Und von Dämonen wissen wir, dass sie ein soziales Verhalten nicht kennen, sondern nur Rangordnungen. Aber versucht wird es trotzdem immer und immer wieder.


<– Vorheriger Artikel

Verkehrsopfer auf dem OP-Tisch


Als wir eintrafen, lag das Verkehrsopfer schon auf dem OP-Tisch im Spital und war von Ärzten und Personal umgeben. Trotz ihres raschen und intensiven Handelns konnte der Mann aber nicht gerettet werden und so stand er plötzlich neben seinem Körper.

Wir konnten mit ihm sprechen und haben ihn, so gut es ging, befragt. Der Verstorbene antwortete:

„Mein Körper fühlte sich  plötzlich so leicht an und ich hatte das Gefühl zu schweben. Als ich plötzlich meinen Körper da liegen sah, wusste ich, dass ich verstorben war“!

Auf die Frage, ob er während der Bewusstlosigkeit andere Wesen gesehen habe, gab er folgendes zur Antwort:

„Als ich auf dem OP-Tisch lag (bewusstlos), sah ich viele Wesen um mich herum. Diese hatte alle verschiedenen Farben.Plötzlich aber wurde es sehr hell im ganzen Raum und dann habe ich Euch (die Engel) gesehen. Das war aber auch der Moment, in welchem alle anderen farbigen Wesen geflohen sind, wohin das weiss ich nicht“!

Es wäre wohl falsch zu sagen, dass dieser Mann durch diese anderen Wesen gänzlich auf einer anderen Frequenz verschwunden wäre. Eines ist aber sicher, durch unsere Anwesenheit konnte er sicher nicht versklavt werden. Warum? Ja weil meine Freunde ihn mit nach oben genommen haben und mit oben ist die erste Sphäre gemeint. Weit weg von den Einflüssen der Erde, ihren Bewohnern und ihren Machenschaften.

Meine verstorbene Frau holt mich dann schon ab…


Ein Mann, erst gerade verstorben, lebte in den Slums am Rande einer Grossstadt. Wir waren vor einigen Tagen schon einmal hier, haben aber nichts gefunden, also keine Verstorbenen und sind dann auch gleich wieder weitergezogen.

Heute aber trafen wir den Mann an, welcher eben gerade verstorben war, das heisst, wir haben seinen Todesmoment verpasst. Anscheinend sah er uns noch nicht so klar, sein Blick wohl eher noch getrübt. Aber tatsächlich fragte er jeden einzelnen von uns, ob er seine erst kürzlich verstorbene Frau sei. Diese warte bestimmt auf ihn, sie habe es ihm versprochen.

Jetzt wussten wir, warum wir erst kürzlich schon einmal bei diesem Haus waren. Es musste also der Tod seiner geliebten Frau gewesen sein.

Die Hoffnung, dass seine verstorbene Frau im Jenseits auf ihn warten würde, hatte dem verstorbenen die nötige Kraft verleiht, damit er nach seinem Tod noch standhaft bleiben konnte.

Leider verlor er die Kraft durch die Ernüchterung, dass seine geliebte Frau bereits weg sein musste und darum nicht mehr auf ihn warten konnte.

Durch den Kraftverlust verlor auch er seine Standhaftigkeit in dieser düsteren und tristen Umgebung, er verlor sein Leben…

Tod hinter der Bäckerei


Ein Mann in einer Stadt bewohnte ein kleines Zimmer hinter einer Bäckerei. Er war berufstätig, im mittleren Alter. Klar kannte man sich in dieser Bäckerei und in diesen Viertel, auch wenn der Mann eher ein einsames und ruhiges Leben zu führen schien.

So verwunderte es niemanden, dass der Mann schon seit drei oder vier Tagen von keinem der Arbeiter in der Bäckerei gesehen wurde. Er wurde erst entdeckt, als eine Mitarbeiterin nach 2 Tagen an der Zimmertüre klopfte und diese öffnete, als keine Antwort ertönte. Da fand sie dann den Leichnam auf dem Boden liegen.

Als wir einige Tage zuvor dort vorbei gingen, sahen wir einen Geist in der Bäckerei stehen. Er stand mittendrin. Wir konnten mit ihm sprechen, bekamen aber keine Antworten. Es war damals, als ob er gar nicht richtig auf unserer Frequenz war. Erst wenig später haben wir festgestellt, dass der Geist in der Bäckerei zur Leiche im Hinterzimmer gehört.

Das interessante an der ganzen Sache war die Tatsache, dass die meisten Besucher der Bäckerei um den Geist herum liefen, selten jedoch durch den Geist hindurch. Es war so, als ob dieser Geist für die meisten Menschen ganz normal spürbar war. Als ob sie wüssten, dass der Geist hier steht, tagelang…

Er war nun schon drei oder vier Tage tod und als der Leichnam des Toten gefunden wurde, löste sich der Geist im Laden gänzlich vom Körper ab. Er konnte die Bäckerei nun verlassen und dies tat er auch blitzschnell, ohne dass wir nochmals veruchen konnten das Gespräch mit ihm zu führen.

Es kann sein, dass die Reibungsenergie der Besucher in der Bäckerei den Geist vor Ort gehalten hat, indem der Geist von der Reibungsenergie profitieren konnte. Interessiert? Dann kann ich Dir meine Bücher empfehlen!

Tod eines Wildtieres


So sollte doch ein natürlicher Sterbeprozess ablaufen

Folgende Aussage erhielten wir vom geistigen Wesen von einem Wildtier nach seinem irdischen Tod:

Mein Körper ist einfach von mir gewichen, ich bin einfach stehen geblieben. Ich habe neben meinem Körper gestanden!

Der Körper war altersbedingt gestorben, es waren keine Fremdeinflüsse sichtbar im Energiefeld des Körpers.

Dieses Wildtier hatte noch viele Erinnerungen an sein Umfeld, seine Herde. Es wusste sogar wo sie jeweils gelebt hatten und wo sie umhergezogen sind. Es hatte Erinnerungen an jeden Einzelnen in seiner Herde. Gute und ander Erinnerungen, aber sie waren noch alle vorhanden.


Das war natürlich ein schneller Durchlauf dieser Geschichte, aber ich habe keine Lust um grosse Ausschmückungen zu machen. Fakt ist, dass dies ein Sterbeprozess ist, welcher für die meisten Menschen schon fast Wunschdenken ist. Es war auch mal anders, aber die Umstände haben es so gemacht…

Tod in New York


Ein Herr im mittleren Alter war in seiner Wohnung in New York (vielleicht auch eine andere Grossstadt) zusammengebrochen und verstarb. Er befand sich mitten im Arbeitsleben.

Während der Befragung durch uns stellte sich heraus, dass er so gegen Ende seines Lebens (einige Wochen oder auch Monate, schwer zu sagen) andere Energien wahrgenommen hatte. Es waren die Hüllen mit den Wesen drin, welche er plötzlich spürte und auch sah. Diese Energien wollten ihn immer aus dem Körper drängen und so wahrscheinlich den Körper übernehmen und ganz besetzen.

Auch sagte er, dass er seit diesem Ereignis nur noch die Menschen in Erinnerung habe, welche ihm nach diesem Ereignis begegnet sind. Alle anderen mit denen er jahrelang zusammengearbeitet hatte, kannte er nicht mehr. Vermutlich hatte dies mit den Energien und den Wesen zu tun, die er am Ende bewusster war nahm.

Er war ein Mensch der gerne zu Fuss zur Arbeit ging, wusste noch wo er gearbeitet hatte, und wusste auch noch, an welchen Haltestellen er jeweils zu- oder auch aussteigen musste. Er wusste eben noch all das, was ihm in letzter Zeit begenet oder wiederfahren war.

Theme: Overlay by Kaira