Die Geschichte von Tarot

Diese Geschichte von Tarot, einem kleinen misshandelten Hund aus Rumänien, wurde vom schweizer Tierschutz veröffentlicht.

Ist eine vollbrachte Tat menschlicher Natur oder ist sie unmenschlicher Natur? Dies wollen wir in dieser Serie klären. Einmal mehr möchte ich die Frage stellen:

Menschlich oder unmenschlich

Ja wenn es nicht menschlich ist so etwas zu tun, wer steckt denn hinter dieser Unmenschlichkeit?


Tarot konnte gerettet werden, musste aber sehr viel Leid durch Menschen ertragen!

Hier die Geschichte:

Rolda, die Partnerorganisation von STS Schweizer Tierschutz) hat auf dem Grund eines Brunnens einen Lebenden Hund gefunden, der mit einem Sack umwickelt ware. Nach der Bergung sahen die Retter, dass das Tier an vielen Stellen mit Teer verschmiert war.

Diesen Teer zu entfernen war für das Tier eine schmerzliche und langwierige Erfahrung. Den Ärzten und Pflegern ist es zu verdanken, dass die Geschichte von Tarot doch noch eein Happy-End nahm. Ihm geht es Heute wieder besser und er sieht nach einem fröhlicheen Kerl aus.

Die Frage bleibt dennoch offen, ob ein wahrer Mensch so eine Tat überhaupt machen würde. Ich bezweifle dies, denn hier scheint eindeutig keinerlei Achtung und Respeckt vor dem Leben, dem Schöpfer und vor Tieren vorhanden zu sein.

Wer mit Tieren schlecht umgeht, der geht auch mit Menschen schlecht um!

Es stellt sich also die Frage, wer so eine unmenschliche Tat vollbringt? Wir wissen ja, dass dieser Planet der Tummelplatz von Dämonen ist, dann wissen wir auch, was diese Leute sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du musst beim ersten Mal die Datenschutzbestimmungen akzetieren

Theme: Overlay by Kaira