Gott hat viele Namen-Teil 3

Wer also daran glaubt, dass es für ihn selber, in welcher Form auch immer, ein Weiterleben nach seinem irdischen Tod gibt, kommt zwangsläufig auf Begriffe wie Gott, Quelle, Seele oder Schöpfer. Vielleicht verwendest Du ja einen anderen Begriff für Dich. Schlussendlich ist es auch unwichtig wie Du es benennst, Du gehst einfach davon aus, dass noch etwas anderes existiert. Kannst Du dieses Etwas sehen? Kannst Du damit kommunizieren? Hast Du schon einmal etwas gefühlt was Du nicht sehen konntest?

 

Tatsachen:

  • Wir können also davon ausgehen, dass Du überzeugt bist, nach dem irdischen Tod passiert noch etwas. Es ist nicht einfach zu Ende? Das ist ja jetzt von der Wissenschaft bewiesen worden. Ausserdem stellt sich noch die Frage nach dem Sinn Deines Lebens, wenn es danach nicht weitergehen würde.

 

  • Wenn es also wirklich weitergeht, in welcher Form? Du siehst es ja nicht, also kann es ja nur als Energie weitergehen. Wir wissen ja von der Wissenschaft, dass Energie nicht vernichtet, sondern nur gespeichert oder transportiert werden kann.

 

  • Wenn Du nach Deinem Tod als Energie weiter existieren kannst, so musst Du ja vor Deinem Leben auch schon Energie gewesen sein. Man kann also sagen, Du hast Dich für Dein Erdenleben nur anders komprimierst oder eben umgewandelst.

Da gibt es nicht zum anpassen, denn Energie kannst Du nicht vernichten. Die ganze Tragweite ist einfach um einiges grösser als ursprünglich angenommen. Du wirst es noch sehen, aber der Grundsatz bleibt sich gleich.

Nächstes Kapitel –>

<– Vorheriges Kapitel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du musst beim ersten Mal die Datenschutzbestimmungen akzetieren

Theme: Overlay by Kaira