Lebensräume – Kapitel 8

Wir wollen uns an dieser Stelle mit einem sehr leidigen und unschönen Thema auseinandersetzen. Nämlich mit den verschiedenen Lebensräumen und Frequenzen. Verschiedene Lebensräume auf gleichen Raum zu schaffen geht nicht, wenn man nicht auf andere Frequenzen zugreift. Verschiedene Frequenzen auf gleichen Raum, also am gleichen Ort, sind so der Schlüssel zu verschiedenen Welten. Darum kann getrost gesagt werden, dass wir so viel Lebensraum auf so vielen Frequenzen um uns erschaffen haben, dass diese schlicht und einfach nicht mehr zählbar sind. Dies zu wissen ist ein Privileg, Dein Vorteil gegenüber allen Unwissenden dieser Erde.

Dies schafft aber auch riesige Probleme, denn diese verschiedenen Welten und deren Bewohner sind stetig um uns herum. Leider gibt es keine klaren Linien zwischen den einzelnen Lebensräumen. Die Frequenzen sind ja nicht einfach ein- oder ausgeschaltet. Es gibt immer ein gewisses Frequenzband, welches in andere Frequenzen übergreift.

Haben Wesen dies entdeckt, können sie Dich von jeder möglichen Frequenz aus manipulieren. Und dies tun sie auch, über Dein ganzes irdisches Leben hindurch. Dies ist aber in meinem Buch „Hölle auf Erden“ ausführlich beschrieben worden.



Viel wichtiger ist zu wissen, dass diese Frequenzen oder diese anderen Welten unsere Erdsphäre am meisten beeinflussen, denn hier ist die nötige Trägheit unseres Planeten und die richtige Schwingung vorhanden. Hat man als fremdes Wesen diese Frequenzsprünge im Griff, so hält man die Erdschwingung, ihre Frequenz und die der darauf lebenden Erdbewohner immer schön in der gleichen Einstellung. Denn dies ermöglicht einen exakten und ganz genauen Zugriffspunkt für Manipulationen in großem Stil.

Dadurch ist es eben auch möglich, die Frequenzen der großen Masse der Erdbewohner so zu halten, damit ihr Geist und ihre Seele beim irdischen Verlassen des Körpers praktisch schon an diese störenden Frequenzen angepasst sind.

Ein endgültiger Frequenzwechsel ist so vorprogrammiert. Wie dies alles abläuft, habe ich schon mit den natürlichen[1] und der unnatürlichen Stabilität in meinem Buch „Hölle auf Erden“ erklärt, dies brauche ich an dieser Stelle nicht zu wiederholen. Was wichtiger zu sein scheint, ist, dass Du Dich nach so einem Vorfall auf einer komplett anderen Frequenz als Deine Urfrequenz befindest. Ein Weiterleben als geistiges Wesen ist auf diesen Frequenzen sehr gut möglich, dass zeigen und alle diese Wesen täglich auf. Zu meinem Bedauern muss ich an dieser Stelle aber nochmals sagen, dass dies leider doch die falsche Frequenz ist. Für Dich und für jedes andere Wesen. Du kannst Dich an so einem Ort nur bedingt entwickeln, da es sich schlicht und einfach nicht um Deine richtige Frequenz handelt. Die richtige Frequenz ist die, auf welcher Du als Geschöpf Gottes (Geist & Seele) geboren wurdest und auf welcher Du in einen Körper inkarniert hast. Nur diese eine Frequenz ist die, welche auch wirklich für Dich zählt. Auf dieser Frequenz solltest Du sterben und Dein Wesen aus Seele und Geist seine Entwicklung weiterführen dürfen. Nur dort kannst Du in das „Reich Gottes“ oder in Deine Heimat, Deinen Ursprung, eintauchen.

Dieser Ort sollte grundsätzlich das einzige Ziel für Dich sein, alles andere ist Manipulation.


[1] Ich rate Dir dringend, Dich über die natürliche und unnatürliche Stabilität zu informieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du musst beim ersten Mal die Datenschutzbestimmungen akzetieren

Theme: Overlay by Kaira