Netzwerke – Teil 13

Wir alle wissen was ein Netzwerk ist, da wir alle auch selber ein Netzwerk haben. Ob Du auf Facebook oder anderen sozialen Netzen wie Instagram vernetzt bist, spielt keine Rolle. Denn überall, wo Du mit Mitmenschen oder Menschengruppen in Verbindung stehst, hast Du bereits ein Netzwerk gefunden, in dem Du integriert bist. So auch im Netzwerk Deiner Familie, Freunde oder im beruflichen Alltag.

Auch ein Computernetzwerk macht nichts anderes, als sich mit anderen Rechnern, Druckern oder dem Internet zu verbinden.

Wir wissen also, dass ein Netzwerk nichts anderes ist als eine riesige Vernetzung mit gleichgesinnter Materie.

Wenn bei einem Computer ein Protokoll nicht mit einem anderen Computer oder Drucker kompatibel ist, so kann kein Befehl ausgeführt werden. Wenn das Protokoll aber kompatibel ist, so kann der Empfänger auch mit dem Befehl etwas anfangen. Im Fall des Druckers wird er einfach die Datei ausdrucken die Du ihm mit dem Computer gesendet hast.

So ähnlich ist es auch mit der Chemie oder der Kommunikation zwischen den Menschen. Wenn Du etwas zu einem anderen Menschen sagst, kann es sein, dass er Deine Botschaft nicht verstehen kann oder er kriegt es in den falschen Hals. Dann seid ihr beide nicht auf der gleichen Wellenlänge und so etwas kann schon mal Zoff geben.

In der geistigen Welt funktioniert dies genauso. Auch dort werden stetig Netzwerke aufgebaut und mit allem Möglichen verbunden. Dort kann alles mit Energie verbunden werden, Hauptsache die Dinge haben die gleiche Schwingung und eine ähnliche Struktur der Energie.

Da wird also alles verbunden miteinander, zumindest alles was sich eben verbinden lässt.

Als Beispiele:

  • Energiefelder der Menschen mit Medikamenten
  • mit Suchtmitteln alles Art
  • mit Lebensmitteln und Getränken
  • mit anderen Mitmenschen
  • sogar mit Mauerwerken und ganzen Häusern
  • mit dem Arbeitgeber und somit mit den Produkten
  • mit Kommunikationsmitteln
  • mit Wertgegenständen
  • natürlich auch mit Geld, Gold usw.

Eigentlich wird versucht, einfach alles anschliessen zu können, manchmal mit weniger und manchmal mit mehr Erfolg. Wenn Du aufgepasst hast, so weisst Du aber auch, dass die Wesen Dich so lange manipulieren, bis die Anschlüsse erfolgreich am Energiefeld angeschlossen sind. Vergiss nicht, die geistige Welt arbeitet 24 Stunden im Tag.

Den Grund dafür kennst Du auch schon, denn es sollen alle Menschen, alle Wesen, Medikamente, einfach alles die gleiche Schwingung haben. So wäre die Manipulation in der Masse sehr einfach.

Das Anschliessen der Netzwerke ist also das Eine, das Andere ist der Zweck oder die Aufgabe solcher Netzwerke.


Die Aufgabe solcher Netzwerke kann vielfältig sein

  • Speichert und transportiert Energie in alle Richtungen

Somit ist auch ein Abrufen von Energie bei einem Mangel möglich, aber auch das Abziehen von Energie bei einem Überfluss. Innerhalb der Netzwerke kann jeder X-beliebige Punkt erreicht werden.

 

  • Informationsfluss

Empfängliche Menschen können von diesen Informationen in Form von „geistigen Fähigkeiten“ wie Hellsehen oder –fühlen, Kartenlegen, Wünschelrutengänger usw. profitieren. Dies sind aber höchstens Informationen durch Netzwerke und keine richtigen Fähigkeiten. Diese Art von „Fähigkeit“ funktioniert auch nur wenn der Mensch und sein Geist empfänglich für das Anschliessen von Netzwerken sind.

 

  • Energiefelder einzelner Organe können angeglichen werden

Energiefelder einzelner Organe, aber auch des gesamten Körpers und unseres Geistes kann angeglichen werden. Bedenke dabei einfach, dass die angeglichene Energie bei den meisten Menschen eine tiefere und somit trägere Energie aufweist als die originale Energie eines Organes. Somit wäre die Anpassung eine Abwertung Deiner Energien.

 

  • Energiefelder können stabilisiert und gefestigt werden

Nicht nur Energiefelder, sondern auch Lebenssituationen können auf diese Weise gefestigt werden. Ein stabiles Energiefeld kann auch in unserem Leben wirken. Man denke da an Macht und Unterdrückung.

Auch Energien von Geld, Zahlungsmitteln und natürlich Medikamente können so stabilisiert, angepasst und gefestigt werden.

 

  • Verbindungen zu sogenannten Speichern

Überschüssige Energie kann in Speichern gelagert werden und bei Bedarf abgerufen werden.

 

  • Kommunikation sicherstellen untereinander

Die Kommunikation der Wesen findet ausschliesslich über diese Netzwerke statt. Somit sind sie keinen Schwankungen und Störungen ausserhalb ihrer Netzwerke ausgesetzt. Zudem kann kein anderes Wesen, welches nicht die passende Energie oder Schwingung hat, sich an der Kommunikation anschliessen.

 

  • Befehle und Aufträge übermitteln

Innerhalb dieser Netzwerke können demnach auch Aufträge, Befehle usw. übermittelt werden.

 

  • Alarmsystem für Störungen durch höhere Schwingungen

Somit kann solch ein Netzwerk auch als eine Art von Alarmsystem betrachtet werden. Dabei werden Störungen durch eine höhere Schwingung ebenso registriert wie Schwankungen des gesamten Netzes.


Stell Dir einfach einmal vor, Du seist mit Deinem Nachbarn, welchen Du schon mehr als fünf Jahre kennst, energetisch über solche Netzwerke verbunden. Er ist vielleicht etwas abgestumpft und wenig symphatisch und jedesmal, wenn Du ihn siehst, bekommst Du eine Gänsehaut. Seine Energien fliessen zu Dir und Deine Energien werden durch seine trägeren Energien abgewertet. Du fühlst Dich dadurch unwohl, bist müde, unkonzentriert oder wirst krank, nur weil Du seine Energien und den Energieaustausch zwischen Euch nicht erträgst.

Stell Dir nun aber vor, Du bist nicht nur mit Deinem unsymphatischen Nachbarn ständig über solche Netzwerke verbunden, sondern mit tausenden von Menschen. Sie alle ziehen Dich im Energielevel nach unten und Du bist chancenlos, Dich verändern zu wollen.

Möchtest Du das wirklich zulassen?

Kapitel vor –>

<– Kapitel zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Du musst beim ersten Mal die Datenschutzbestimmungen akzetieren

Theme: Overlay by Kaira