Schlagwort: Energiefluss

Netzwerke – Teil 13

Wir alle wissen was ein Netzwerk ist, da wir alle auch selber ein Netzwerk haben. Ob Du auf Facebook oder anderen sozialen Netzen wie Instagram vernetzt bist, spielt keine Rolle. Denn überall, wo Du mit Mitmenschen oder Menschengruppen in Verbindung stehst, hast Du bereits ein Netzwerk gefunden, in dem Du integriert bist. So auch im Netzwerk Deiner Familie, Freunde oder im beruflichen Alltag.

Auch ein Computernetzwerk macht nichts anderes, als sich mit anderen Rechnern, Druckern oder dem Internet zu verbinden.

Wir wissen also, dass ein Netzwerk nichts anderes ist als eine riesige Vernetzung mit gleichgesinnter Materie.

Wenn bei einem Computer ein Protokoll nicht mit einem anderen Computer oder Drucker kompatibel ist, so kann kein Befehl ausgeführt werden. Wenn das Protokoll aber kompatibel ist, so kann der Empfänger auch mit dem Befehl etwas anfangen. Im Fall des Druckers wird er einfach die Datei ausdrucken die Du ihm mit dem Computer gesendet hast.

So ähnlich ist es auch mit der Chemie oder der Kommunikation zwischen den Menschen. Wenn Du etwas zu einem anderen Menschen sagst, kann es sein, dass er Deine Botschaft nicht verstehen kann oder er kriegt es in den falschen Hals. Dann seid ihr beide nicht auf der gleichen Wellenlänge und so etwas kann schon mal Zoff geben.

In der geistigen Welt funktioniert dies genauso. Auch dort werden stetig Netzwerke aufgebaut und mit allem Möglichen verbunden. Dort kann alles mit Energie verbunden werden, Hauptsache die Dinge haben die gleiche Schwingung und eine ähnliche Struktur der Energie.

Da wird also alles verbunden miteinander, zumindest alles was sich eben verbinden lässt.

Als Beispiele:

  • Energiefelder der Menschen mit Medikamenten
  • mit Suchtmitteln alles Art
  • mit Lebensmitteln und Getränken
  • mit anderen Mitmenschen
  • sogar mit Mauerwerken und ganzen Häusern
  • mit dem Arbeitgeber und somit mit den Produkten
  • mit Kommunikationsmitteln
  • mit Wertgegenständen
  • natürlich auch mit Geld, Gold usw.

Eigentlich wird versucht, einfach alles anschliessen zu können, manchmal mit weniger und manchmal mit mehr Erfolg. Wenn Du aufgepasst hast, so weisst Du aber auch, dass die Wesen Dich so lange manipulieren, bis die Anschlüsse erfolgreich am Energiefeld angeschlossen sind. Vergiss nicht, die geistige Welt arbeitet 24 Stunden im Tag.

Den Grund dafür kennst Du auch schon, denn es sollen alle Menschen, alle Wesen, Medikamente, einfach alles die gleiche Schwingung haben. So wäre die Manipulation in der Masse sehr einfach.

Das Anschliessen der Netzwerke ist also das Eine, das Andere ist der Zweck oder die Aufgabe solcher Netzwerke.


Die Aufgabe solcher Netzwerke kann vielfältig sein

  • Speichert und transportiert Energie in alle Richtungen

Somit ist auch ein Abrufen von Energie bei einem Mangel möglich, aber auch das Abziehen von Energie bei einem Überfluss. Innerhalb der Netzwerke kann jeder X-beliebige Punkt erreicht werden.

 

  • Informationsfluss

Empfängliche Menschen können von diesen Informationen in Form von „geistigen Fähigkeiten“ wie Hellsehen oder –fühlen, Kartenlegen, Wünschelrutengänger usw. profitieren. Dies sind aber höchstens Informationen durch Netzwerke und keine richtigen Fähigkeiten. Diese Art von „Fähigkeit“ funktioniert auch nur wenn der Mensch und sein Geist empfänglich für das Anschliessen von Netzwerken sind.

 

  • Energiefelder einzelner Organe können angeglichen werden

Energiefelder einzelner Organe, aber auch des gesamten Körpers und unseres Geistes kann angeglichen werden. Bedenke dabei einfach, dass die angeglichene Energie bei den meisten Menschen eine tiefere und somit trägere Energie aufweist als die originale Energie eines Organes. Somit wäre die Anpassung eine Abwertung Deiner Energien.

 

  • Energiefelder können stabilisiert und gefestigt werden

Nicht nur Energiefelder, sondern auch Lebenssituationen können auf diese Weise gefestigt werden. Ein stabiles Energiefeld kann auch in unserem Leben wirken. Man denke da an Macht und Unterdrückung.

Auch Energien von Geld, Zahlungsmitteln und natürlich Medikamente können so stabilisiert, angepasst und gefestigt werden.

 

  • Verbindungen zu sogenannten Speichern

Überschüssige Energie kann in Speichern gelagert werden und bei Bedarf abgerufen werden.

 

  • Kommunikation sicherstellen untereinander

Die Kommunikation der Wesen findet ausschliesslich über diese Netzwerke statt. Somit sind sie keinen Schwankungen und Störungen ausserhalb ihrer Netzwerke ausgesetzt. Zudem kann kein anderes Wesen, welches nicht die passende Energie oder Schwingung hat, sich an der Kommunikation anschliessen.

 

  • Befehle und Aufträge übermitteln

Innerhalb dieser Netzwerke können demnach auch Aufträge, Befehle usw. übermittelt werden.

 

  • Alarmsystem für Störungen durch höhere Schwingungen

Somit kann solch ein Netzwerk auch als eine Art von Alarmsystem betrachtet werden. Dabei werden Störungen durch eine höhere Schwingung ebenso registriert wie Schwankungen des gesamten Netzes.


Stell Dir einfach einmal vor, Du seist mit Deinem Nachbarn, welchen Du schon mehr als fünf Jahre kennst, energetisch über solche Netzwerke verbunden. Er ist vielleicht etwas abgestumpft und wenig symphatisch und jedesmal, wenn Du ihn siehst, bekommst Du eine Gänsehaut. Seine Energien fliessen zu Dir und Deine Energien werden durch seine trägeren Energien abgewertet. Du fühlst Dich dadurch unwohl, bist müde, unkonzentriert oder wirst krank, nur weil Du seine Energien und den Energieaustausch zwischen Euch nicht erträgst.

Stell Dir nun aber vor, Du bist nicht nur mit Deinem unsymphatischen Nachbarn ständig über solche Netzwerke verbunden, sondern mit tausenden von Menschen. Sie alle ziehen Dich im Energielevel nach unten und Du bist chancenlos, Dich verändern zu wollen.

Möchtest Du das wirklich zulassen?

Kapitel vor –>

<– Kapitel zurück

Universeller Energiefluss – Kapitel 6

Universeller Energiefluss – Kapitel 6

Diskussionen über das Buch bitte im Forum.

Dieses Thema ist mir sehr wichtig, damit Du Kenntnisse von den wirklichen Problemen hast. Ich habe dieses Kapitel schon einmal in einem Buch gebracht, doch es ist mir so wichtig, dass ich es nochmals erwähne.


Zirkulation

[1]


Der universelle Energiefluss kann auch als unsere allumfassende Lebensenergie bezeichnet werden. Diese Energien durchdringen das ganze Universum und wir sind auch stetig davon umgeben. In der Regel macht man sich keine Gedanken um diesen Energiefluss und ist schlussendlich froh und dankbar, wenn wir täglich davon profitieren können. Wenn wir aber unsere Erde betrachten und wissen, dass die Sphären und sich somit das ganze Universum um uns herum befindet, müssen wir auch akzeptieren, dass dieser universelle Energiefluss rund um uns herum auf uns trifft. Und da Energie sowieso stetig in Bewegung sein muss, strömt diese Energie auch rund um uns herum wieder in Richtung Universum. Energie kann nicht vernichtet werden, verliert aber durch deren Gebrauch oder Verbrauch an Schwingung und Frequenz. Sie wirkt dadurch verbrauchter, tiefschwingender und träger.



Stelle Dir vor, wie die verbrauchte und träge Energie wieder zurück ins Universum fließt. Wären alle Sphären aus energetischer Sicht belebt von Wesen, fände so eine sehr gute und starke Fluktuation und somit eine sehr große Aufwertung dieser zurückfließenden Energien statt. Durch die stetige Aufwertung der von der Erde kommenden und verbrauchten Energien, welche durch die verschiedenen Sphären ins Universum ziehen, prägen wir als Mensch aus energetischer Sicht auch unsere weitgehende Umgebung mit. Man kann es ganz einfach sagen: „Kommen von der Erde her gute Energien in die Sphären, werden diese durch Engel und deren Gebete noch weiter aufgewertet. Diese Energien beeinflussen das Fluidum für die Bildung des Geistes in der siebten Sphäre in grossem Masse!“ Man sollte also zumindest an dieser Stelle beginnen, in größerem Stil zu denken.

„Kommen von der Erde her minderwertige Energien wie Hass, Neid oder Missgunst, so werden die Energien schon in der Erdsphäre stark ausgebremst. So haben die Engel minderwertige Energien, die noch stärker aufgewertet werden müssen. Fehlen in den verschiedenen Sphären Engel, fällt diese Aufwertung fast gänzlich weg und die Zirkulation wird in grossem Masse ausgebremst. So treffen wir in der siebten Sphäre auch auf minderwertigere Energien, welche eigentlich für die Bildung des Geistes dringend aus hochwertigeren Energien bestehen sollte.“

Meine Großeltern hatten zu Lebzeiten meistens gesagt, dass zu ihrer Zeit noch Vieles besser war. Gemeint waren vor allem der Anstand, der Respekt, die Ethik und die Moral. Auch von meinen Eltern habe ich dies oft gehört und heute muss ich sagen: „Wir haben alle recht mit dieser Aussage!“ Wenn wir uns die sogenannte „Entwicklung“ der letzten Generationen betrachten, so stellen wir fest, dass wir uns unweigerlich zurückentwickelt haben. Vielleicht nicht in technischer Betrachtungsweise, aber ganz sicher hat unsere geistige Entwicklung sehr stark darunter gelitten.

Von Generation zu Generation wurden Hass, Neid, Missgunst, Egoismus, aber auch die Gier und das Streben nach Glück größer. Somit haben wir die von der Erde abgehenden Energien in desolatem Zustand hinterlassen und fragen uns nun, warum in der siebten Sphäre die Geister schlecht entwickelt „gebaut“ werden? Diese Geister inkarnieren später auf unserem Planeten und haben schon von Anfang an schlechte Karten, um sich richtig zu entwickeln. Schauen wir uns die Menschheit einfach einmal unverblümt an. Wir stellen schnell fest, dass viele von ihnen sich verkommener und somit primitiver verhalten. Geistige Krankheiten mehren sich stark auf dieser Welt, sie treten beim Menschen auch früher ins Leben. So verwundert es einem nicht, dass schon viele Jugendliche von psychischen Problemen begleitet und alte Menschen immer vergesslicher werden. Oder Kinder schon mit hyperaktiven Genen geboren werden? Sind dies alles nur Modeerscheinungen aus der heutigen Zeit?


[1] Pfeile www.Live-Karikaturen.ch  / Erdkugel Stefan Kühn [CC0, GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC BY-SA 2.5  (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5) from Wikimedia Commons

Der Weg dahin – Kapitel 4

Der Weg dahin – Kapitel 4

Diskussionen über das Buch bitte im Forum.

Du fragst Dich bestimmt, wie ich auf so eine Idee komme und warum ich eine Art Passwort anbiete? Weißt Du, eigentlich verspürte ich schon mein ganzes Leben lang den Wunsch, helfen zu können oder zu dürfen. Dies war natürlich noch in meinen Jugendjahren der Fall. Zwischenzeitlich und Jahrzehnte später habe ich wohl immer noch das Bedürfnis dafür. Ich habe aber auch erkannt, dass viele Faktoren übereinstimmen müssen, damit meine Bedürfnisse von früher befriedigt werden können. Und genau darin liegen die Probleme. Viele Faktoren stimmen nicht mehr überein. Ein Faktor beispielsweise ist die Tatsache, dass der Mensch auch ernsthaft Hilfe annehmen müsste. Dies scheint in der heutigen Zeit nicht mehr der Fall zu sein, denn die Menschen rennen falschen Botschaften und Heilern hinterher. Wie beim Marktschreier. Der lauteste Marktschreier hat die meisten Zuhörer. Ob er auch wirklich eine Ahnung von der Materie hat, ist vollkommen belanglos. Er muss nur ein guter Verkäufer sein. Natürlich muss sein Marketing passend sein, dann aber ist sein Erfolg programmiert. Ich dagegen bin eher eine ruhige Person, nach dem Motto: „Wer etwas kaufen möchte, der kommt dann schon auf Dich zu!“ Das ist natürlich eine komplett veraltete Einstellung und so kann kein Verkäufer (ich) mehr Umsatz machen in der heutigen Zeit. Wie gesagt, vielleicht ist mein Produkt das Beste auf dem Markt, aber ich kann es nicht verkaufen, da ich ein schlechter Verkäufer bin. Natürlich hat dies auch mit meinem Charisma zu tun. Wenn Du eben eine schlechte oder eben nicht die passende Ausstrahlung hast, dann ziehst Du einfach keine Menschen an. Dann ist einfach ausgedrückt, die Energiedifferenz zwischen Verkäufer und Käufer zu groß.

Du weißt, was ich damit meine? Wenn Deine Energien gegenüber anderen Personen zu unterschiedlich in Schwingung und Frequenz sind, dann sind Deine Energien einfach nicht passend und Du giltst eher als Außenseiter. Denn nur Gleiches zieht auch Gleiches an. Und da draußen sehr viele dunkle Gestalten in Menschenhülle herumlungern, bist Du sehr schnell ein Außenseiter. Das fängt schon damit an, wenn Du nur schon endlich eine kleine Energieveränderung in einem Deiner Energiefelder hast. Einzige Voraussetzung soll sein, dass die Energieveränderung dauerhaft ist und nicht gleich wieder ausgeglichen wird.

Ich mache Dir ein einfaches Beispiel:

Du gehst 20 oder 30 Mal in eine Therapie und jedes Mal, wenn Du beim Therapeuten warst, geht es Dir vielleicht ein wenig besser. Eine Therapie löst somit eine Reaktion aus, welche einfach nicht anhaltend ist. Das heißt nichts anderes, als dass Du in der Schwingung wieder in Dein altes Muster zurückfällst. So kann es sein, dass Tage später wieder alles beim Alten ist.

Was also wird benötigt, um eine andauernde Energieveränderung zu erreichen? Dazu müssen sich Deine Energiefelder verändern, der Energiefluss gesteigert werden. Das klappt nur, wenn Du aus Deiner Trägheit herauskommst. Ich zeige Dir wie.


Theme: Overlay by Kaira