Schlagwort: Leben nach dem Tod

Gespräche mit Verstorbenen

… aus der Serie …

Zeit zum Aufwachen!


Auf dieser Seite präsentiere ich Dir einzelne Gespräche mit Verstorbenen. Wir wollten in diesen Gesprächen herausfinden, was die Verstorbenen genau im Todesmoment wahrgenommen haben. Erstaunliches fanden wir dabei heraus.

Wir wollen Dir an dieser Stelle nicht zuviel verraten, also lies doch einfach selber…

  1. Im Altersheim
  2. Älteres Ehepaar
  3. Tod eines Wildtieres
  4. Hinter der Bäckerei
  5. Meine verstorbene Frau holt mich nach dem Tod ab, sie hat es mir versprochen
  6. Verkehrsopfer auf dem OP-Tisch
  7. Tod in New York

Wir haben damals festgestellt, dass eben der Tod, der Wechsel in ein anderes Leben, ganz anders ablaufen kann als wir dies von anderen „Erzählungen“ her kennen. Warum ist das so?

Naja, das hat mit Reinkarnation und mit Frequenzen zu tun. Aber vor allem mit Aussagen, welche von Verstorbenen kommen, welche eben nach ihrem Tod nicht auf der UrFrequenz gelandet sind. Man kann davon halten was man will, Tatsache ist eben, dass nicht alle Mediums zugriff auf die UrFrequenz haben, also aus spiritueller oder seelischer Sicht, zu wenig entwickelt sind.

So treffen wir hier auch wieder auf folgenden energetischen Grundsatz an:

„Gleiches zieht Gleiches an, Ungleiches stösst sich unweigerlich ab!“

Was ist die UrFrequenz

Urfrequenz ist ein sehr gebräuchliches Wort, welches in der heutigen Zeit durch viele Munde ausgesprochen wird. Ich bezweifle, dass die meisten von ihnen zwar annehmen zu wissen, was damit gemeint ist, aber bei tieferer Nachfrage eben nicht viel ans Tageslicht kommt. Meine Definition der UrFrequenz lautet so und wird durch meinen Kontakt mit der geistigen Welt und meiner Zusammenarbeit mit ihnen belegt:

Die UrFrequenz ist diejenige Frequenz, auch welcher unsere Seele und unser Geist geboren werden und sich als geistiges Wesen, sogenannte Engel, in der geistigen Welt weiterentwickeln. Falls ein geistiges Wesen ein grobstoffliches Leben gewählt hat, findet die Inkarnation auch auf dieser Urfrequenz statt.

Nach dem irdischen Tode ist es also umso wichtiger, dass unser Wesen, Seele und Geist, wieder auf dieser sogenannten UrFrequenz landet. Dass dies nicht immer oder immer weniger klappt, ist ein Thema, welches noch behandelt wird, aber es gibt für mich in diesem Post eine viel wichtigere Frage und diese lautet folgendermassen:

Wenn schon von einer sogenannten URFREQUENZ gesprochen wird, so erübrigt sich die Frage „Gibt es denn noch andere Frequenzen?“.

Das können wir also getrost abhaken, denn wir wissen, dass es noch viel mehr Frequenzen, also eine Art von „Lebensraum“ gibt.

Diese Frequenzen können aber, und dies ist so, nicht die passenden Frequenzen für uns sein und darum ist es eben wichtig, dass unsere Seele und unser Geist nach einer Inkarnation wieder auf unserer UrFrequenz landen.


Fremde Frequenzen verändern unsere Energien nachhaltig

Auch dies ist nichts Neues. Schau Dir all den Elektrosmog, die Funk- und Microwellen an. Berichte findest Du im Netz genug. Neustes Beispiel ist ja der 5G-Standart, bei dem die Meinungen noch weiter auseinandergehen. Viele sind skeptisch und verlangen Massnahmen zum Abbruch der 5G-Übertragung.

Bist Du wirklich der Meinung, alle diese Einflüsse schaden uns als Mensch oder als geistiges Wesen nicht? Hast Du wirklich geglaubt, dass unsere Aura, unsere Energiefelder, unser Geist oder unsere Seele alle diese Energiewellen aus Funkübermittlungen, Handysignalen oder anderen Störeinflüssen einfach so hinnehmen kann, ohne dabei Schaden zu erlangen?

Die Natur und Du, Ihr seid keine Maschinen. Wir alle leben, Du, Ich, die Tiere und die Natur. Deshalb rate ich jedem sich vor all den Manipulationen da draussen in Acht zu nehmen, damit auch Du am Ende nicht abdriftest!



Was also ist passiert? Teil 7

Was also ist passiert? Teil 7

Was ich jetzt hier an dieser Stelle niederschreibe, fällt mir nicht ganz einfach. Es ist eigentlich auch wirklich traurig dass es überhaupt so kommen musste. Ich habe immer noch die Hoffnung dass ich falsch liege mit meinen Aussagen, doch was ich weiss und täglich sehe, sieht einfach anders aus.

Die Menschheit unterliegt so vielen Irrtümern und wird bewusst hinters Licht geführt, jeden Tag und jede Minute. Hast Du nicht bemerkt, dass Du vielmals einfach nur angelogen wirst und dass man verzweifelt und mit allem Mitteln versucht an Dein Geld zu kommen? Hast Du nicht auch das Gefühl in die Irre geführt zu werden? Bist Du der Meinung diese Überbevölkerung sei einfach so entstanden?

So wie wir als Menschen manipuliert und gesteuert werden, so funktioniert dies im feinstofflichen Bereich schon sehr viel länger. Tja, Erfolg haben sie nur mit ihrer Stetigkeit im 24-Stunden-Takt.

Wir wissen bis jetzt, dass unsere Seele oder unser Funken einer Quelle entspringt. Dieser Quelle könnte man Gott, Allah oder auch Schöpfung nennen.

Wir wissen auch, dass diese Quelle in einer Art „Notfallmodus“ emotionslos immer gleich viele Funken aussendet.

Wir wissen zudem, dass unsere Welt und Erde auf eine Art Überbevölkerung zuläuft und dass unser schöner Planet geplündert und ausgeraubt wird.

Wir wissen auch, dass praktisch auf dem ganzen Planeten der Kapitalismus vorherrscht und dass jeder Versucht, an Dein Geld zu kommen. Das erreichen viele sogenannte „gute“ Geschäftsherren mit ganz einfachen Mitteln und vor allem ohne Skrupel.

Ist so der Mensch? Kann er wirklich so sein? Warum? Was hat ihn dazu gemacht?

Schlussendlich ist vieles einfach nur eine Sache der Energie, seines Flusses und seiner Frequenz.

Behalte diese Aussage im Hinterkopf oder schreibe sie Dir auf einen Zettel.

Gehen wir in der Zeitrechnung doch einfach einmal einige Tausend Jahre zurück, als die Welt noch nicht so dicht besiedelt war.

Davon ausgehend, dass jeder Mensch und jedes Tier, welches auf dieser Erde seinen Todesprozess vollzogen hat, sich durch die Erdsphäre in die erste Sphäre bewegt und dort eine Art Ruhepause einlegt, konnte irgendwann nicht mehr vollzogen werden. Grundsätzlich wäre dies ein normaler Prozess, wobei es die einzelnen Wesen in die erste Sphäre „zieht“. Man konnte also nicht einfach in der Erdsphäre verweilen und nach Lust und Laune herumschweben. Das macht auch keinen Sinn, den wir gehören dann nicht mehr in diese belastete Umgebung, in der sich alles nur um Macht, Ansehen und Geld dreht.

Nun, irgendwann haben diese Prozesse nicht mehr so richtig funktioniert und die Wesen wurden immer mehr in unserer Erdsphäre ausgebremst. Dadurch haben sich die Energien so stark verdichtet, dass am Ende fast kein Wesen mehr die oberen Sphären erreichten. Es kamen immer noch göttliche Funken herab, aber die Fluktuation nach oben viel fast gänzlich aus. Wie lange dies schon so abläuft wissen wir nicht, vielleicht schon von Anbeginn der Erde oder durch eine Polverschiebung. Es bleibt eine reine Spekulation.

Viel wichtiger ist, dass sich durch die Verdichtung der Wesen und der Erdenergien auch andere Energien wie Hass, Neid, Missgunst nicht mehr einfach so neutralisiert haben in unserer Sphäre, sondern dass sich auch solche Energien immer mehr verdichtet haben.

Was am Ende alles passiert ist, verläuft wie eine Abwärtsspirale:

  • Immer mehr Wesen bleiben nach dem irdischen Tode in unserer Erdsphäre hängen
  • Auch Energien wie Hass, Neid, Missgunst verdichten sich immer mehr
  • Die Schwingung der Energien und somit auch der Erde fallen stetig
  • Durch die stetige Schwingungsveränderung nach unten bewegen sich die Wesen um uns herum in Richtung einer anderen Frequenz (unfreiwillig)
  • Nun werden auch die Sphären oberhalb von uns in ihrer Schwingung ausgebremst

 

Du kannst also sehen wie unglaublich meine Evolutionstheorie ist, aber es geht noch weiter.

Durch die stetige Zunahme von Wesen auf anderen Frequenzen steigt auch stetig der Druck in diesen Bereichen, denn irgendwo ist ein raum immer begrenzt. Solche Frequenzverschiebungen kannst Du Dir auch als Überlagerungen von verschiedenen Schichten vorstellen und Du erkennst sofort, dass dadurch sehr viel mehr Platz und somit Raum entsteht.

Man würde meinen, dass diese Frequenzen unsere eigene Frequenz nicht beeinflussen, doch das kann einfach nicht sein. Denn während sich auf anderen Frequenzen die Wesen förmlich über die Höhe unserer verschiedenen Sphären hinaus gestapelt haben, sinkt auf unserer Frequenz die Schwingung immer tiefer. Dies hatte zur Folge, dass nun auch Wesen welche bis dahin absolut keine Mühe hatten um in die erste Sphäre zu kommen, es einfach nicht mehr schafften und somit gefangen blieben in den Energien unserer Umgebung. Die Schwingung sank und sank und mit ihr auch die Moral auf dieser Erde. Schau hinaus in Dein Umfeld und sage mir, dass ich Unrecht habe?

Dass ist der Hauptgrund dafür, dass unsere Sphären als leer erscheinen, weil sich dort eben nur sehr wenige Engel, also verstorbene Menschen aufhalten. Das ist auch ein Grund, warum die Energien in den Sphären nicht mehr richtig zirkulieren können. Ein Dilemma setzt sich fort!



Wenn wir ehrlich sind dann gibt es nichts zu leugnen: „Die Jugendlichen werden von Generation zu Generation frecher und auch primitiver!“

Dies ist nicht nur auf meinem Mist gewachsen und wers nicht glauben mag, der schaue sich doch einfach einmal hier um!

Dieser Umstand kann also als Tatsache angesehen werden und daher ist es nicht weiter verwunderlich, wenn die Schwingung auf und um unsere Erde fällt, beziehungsweise gefallen ist. Auch was Kriege anbelangt, gibt es täglich mehrere auf unserem Planeten. Diese nur immer auf Geld und Macht abzuwälzen finde ich persönlich töricht, man frage sich besser mal, wer interess daran haben kann..

Wir stellen also dadurch fest, dass eben diese „falschen“ Frequenzen sich nicht auf unserer eigentlichen Frequenz, der Ur-Frequenz, befinden. Daher hat sich leider in diesen Jahren nicht geändert, schon gar nichts zum Guten!

Zum nächsten Kapitel –>

<– Zurück zum vorherigen Kapitel

Passwort zum Himmel

Passwort zum Himmel

Darauf sammelte Jiftach alle Männer aus Gilead und kämpfte gegen Efraim und die Männer aus Gilead schlugen Efraim. Die Efraimiter hatten gesagt: Ihr seid Flüchtlinge aus Efraim; Gilead liegt ja mitten in Efraim, mitten in Manasse.

Internet aus Bibel

Gilead besetzte die nach Efraim führenden Übergänge über den Jordan. Und wenn efraimitische Flüchtlinge (kamen und) sagten: Ich möchte hinüber!, fragten ihn die Männer aus Gilead: Bist du ein Efraimiter? Wenn er Nein sagte, forderten sie ihn auf: Sag doch einmal «Schibbolet». Sagte er dann «Sibbolet», weil er es nicht richtig aussprechen konnte, ergriffen sie ihn und machten ihn dort an den Furten des Jordan nieder. So fielen damals zweiundvierzigtausend Mann aus Efraim.“

Dieses Zitat berichtet über ein Passwort, ohne dieses es kaum möglich war, in der damaligen Zeit in einem Krisengebiet lebend ans sein Ziel zu kommen.

Es ist wohl klar, dass sich dieses Zitat auf unser grobstoffliches Leben bezieht. Doch in unserem geistigen Leben sieht es nicht viel anders aus. Auch dort ist „Überleben“ schwer.

Nun, mein Passwort zum Himmel, oder besser gesagt, mein Lösungsansatz für das Paradies, ist eine Möglichkeit, wie man trotz aller Umstände nach dem irdischen Tod doch noch weiterleben kann.

Dieses Weiterleben sehen viele Menschen als selbstverständlich an. Das ist ein Trugschluss und eine der grössten Manipulationen überhaupt. In meinen Büchern liegt die Antwort aud viele Fragen.

In meinem Buch „Hölle auf Erden“ zeige ich auf, dass schlussendlich doch alles „nur“ eine Frage der Energien ist. Energie ist Leben, aber auch Schwingung. Ist sie träge, so verhält sie sich ganz anders als wenn sie höher und feiner fliesst. Um als geistiges Wesen nach dem irdischen Tod die sogenannte Erdsphäre verlassen zu können, bedarf es in heutiger Zeit enormer Anstrengungen. Anstrengung bedeutet nichts anderes, als ein erhöhter Energieverbrauch.

Ich erzähle in meinem Buch auch über die sogenannten „Sieben Sphären“. Dies Thema ist eigentlich ganz schnell erklärt: Diese sieben Sphären befinden sich jeweils um die Erde herum, sind in ihrer Beschaffenheit wie grosse Orte zu betrachten. Ausserdem hat jede dieser Sphären eine eigene Energieschwingung innerhalb unserer Frequenz.

Je weiter wir uns also weg von der Erde bewegen, desto feiner und somit höherschwingender werden diese Energie in den jeweiligen Sphären.

Wollen wir nach dem irdischen Tod also in den Sphären aufsteigen, so gelingt uns dies nur, wenn unsere Energien passend für diese Sphären sind.


Das ist also die erste Hürde in unserem geistigen Leben. Wir müssen die Erdsphäre schnellstens verlassen, alles andere Kostet uns zu viel Energie. Um aber in die erste Sphäre zu gelangen, muss unsere eigene Energie zumindest ansatzweise die Schwingung der ersten Sphäre aufweisen. Ist dies nicht der Fall, so werden unsere Energien zurückgewiesen und wir verbleiben in der Erdsphäre haften.

Du kannst Dir sicherlich gut vorstellen, wie unsere Energie hier in der Schwingung durch Hass, Neid, Missgunst, Ängste usw. auf ein absolutes Minimum heruntergewirtschaftet wurde. Da erstaunt es sicherlich nicht, dass wir sogar nach unserem Ableben noch eine gewisse „Starthilfe“ benötigen.

Diese Starthilfe kann ich jedem geben. Wie dies alles funktioniert, kannst Du dann in meinem Buch mit dem Titel „Passwort zum Himmel“ nachlesen. Du tust Dir sicherlich gut, wenn Du Dich jetzt schon einliest mit meinem Buch „Hölle auf Erden„. Darin ist ausführlich beschrieben, warum und vor allem wie es so weit kommen konnte.

Wenn Du schlussendlich diese Bücher gelesen hast wirst Du erkennen, dass die Evolution anders aussieht als Dir erzählt wird. Dies mag ernüchternd und für viele von uns schrecklich sein, doch jetzt ist noch Zeit um zu reagieren. Du kannst Dir jetzt immer noch das Passwort zum sicheren Geleit in höhere Sphären holen.

Nach dem irdischen Tod ist es zu spät…

Theme: Overlay by Kaira