Schlagwort: Urfrequenz

Was ist die UrFrequenz

Urfrequenz ist ein sehr gebräuchliches Wort, welches in der heutigen Zeit durch viele Munde ausgesprochen wird. Ich bezweifle, dass die meisten von ihnen zwar annehmen zu wissen, was damit gemeint ist, aber bei tieferer Nachfrage eben nicht viel ans Tageslicht kommt. Meine Definition der UrFrequenz lautet so und wird durch meinen Kontakt mit der geistigen Welt und meiner Zusammenarbeit mit ihnen belegt:

Die UrFrequenz ist diejenige Frequenz, auch welcher unsere Seele und unser Geist geboren werden und sich als geistiges Wesen, sogenannte Engel, in der geistigen Welt weiterentwickeln. Falls ein geistiges Wesen ein grobstoffliches Leben gewählt hat, findet die Inkarnation auch auf dieser Urfrequenz statt.

Nach dem irdischen Tode ist es also umso wichtiger, dass unser Wesen, Seele und Geist, wieder auf dieser sogenannten UrFrequenz landet. Dass dies nicht immer oder immer weniger klappt, ist ein Thema, welches noch behandelt wird, aber es gibt für mich in diesem Post eine viel wichtigere Frage und diese lautet folgendermassen:

Wenn schon von einer sogenannten URFREQUENZ gesprochen wird, so erübrigt sich die Frage „Gibt es denn noch andere Frequenzen?“.

Das können wir also getrost abhaken, denn wir wissen, dass es noch viel mehr Frequenzen, also eine Art von „Lebensraum“ gibt.

Diese Frequenzen können aber, und dies ist so, nicht die passenden Frequenzen für uns sein und darum ist es eben wichtig, dass unsere Seele und unser Geist nach einer Inkarnation wieder auf unserer UrFrequenz landen.


Fremde Frequenzen verändern unsere Energien nachhaltig

Auch dies ist nichts Neues. Schau Dir all den Elektrosmog, die Funk- und Microwellen an. Berichte findest Du im Netz genug. Neustes Beispiel ist ja der 5G-Standart, bei dem die Meinungen noch weiter auseinandergehen. Viele sind skeptisch und verlangen Massnahmen zum Abbruch der 5G-Übertragung.

Bist Du wirklich der Meinung, alle diese Einflüsse schaden uns als Mensch oder als geistiges Wesen nicht? Hast Du wirklich geglaubt, dass unsere Aura, unsere Energiefelder, unser Geist oder unsere Seele alle diese Energiewellen aus Funkübermittlungen, Handysignalen oder anderen Störeinflüssen einfach so hinnehmen kann, ohne dabei Schaden zu erlangen?

Die Natur und Du, Ihr seid keine Maschinen. Wir alle leben, Du, Ich, die Tiere und die Natur. Deshalb rate ich jedem sich vor all den Manipulationen da draussen in Acht zu nehmen, damit auch Du am Ende nicht abdriftest!



Die Summe von uns allen-Teil 4

Die Summe von uns allen-Teil 4

Wenn wir Gott als Schöpfung oder ewige Quelle betrachten und uns nochmals dem Energiegesetz widmen, dann wissen wir, dass die Gesamtenergie immer gleich an Menge sein muss.

Auf unser gesamtes Universum betrachtet heisst das nichts anderes, als dass sich die Gesamtsumme der Energie (Quelle, Gott, Allah usw.) aus allen Sphären ergibt. Darin enthalten sind alle Sphären und natürlich auch unsere Erdsphäre.

Vergessen dürfen wir auch die verschiedenen Frequenzen um uns herum nicht. Wie könnten wir sonst etwas sehen was in der Materialität nicht vorhanden ist? Es gibt genug Berichte von Menschen, die Kontakt zu anderen Wesen hatten, das ist ja wirklich nichts mehr Neues. Es stellt sich eher die Frage, welcher Art diese Wesen angehören? Wer sich dafür interessiert, der schaue sich doch einfach einmal die Werke des Autors Rudolf Passian an.

Die verschiedenen Frequenzen betrachten wir nicht an dieser Stelle, sondern widmen uns zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal intensiver damit.

Abschliessend kann also gesagt werden, dass unsere Quelle die Summe von uns allen ist. Dies betrachtet über alle verschiedenen Sphären mit allen enthaltenen Wesen und Menschen.

Eine Quelle also, die Ziele verfolgt wie:

  • Bewusst Leben zu ermöglichen, egal ob mit oder ohne Körper

  • Freie Wesen zu erschaffen und so das ganze Universum mit fliessendem Leben zu erfüllen

  • Einen gewissen Energieaustausch über das ganze Universum zu ermöglichen, denn nur eine Zirkulation dieser Energien ermöglicht eine geistige Entwicklung. Stehende und träge Energien bedeuten Stillstand.

  • Nur so kann auch ein Austausch von Wissen weiter gegeben werden.


Im Grossen und Ganzen habe ich auch hier nicht viel Neues hinzuzufügen. Naja, vielleicht einfach, dass es sehr viele verschiedene Frequenzen gibt. Frequenzen können auch als eine Art Lebensraum wie z.B. andere Welten angesehen werden.

Zu meinem Bedauern muss ich dazu sagen, dass es nur wenigen Wesen möglich ist, zwischen verschiedenen Frequenzen zu wandeln. Die Wesen, welche einen Frequenzwechsel beherrschen, bedienen sich einer gewissen Methode, welche uns nicht so richtig bekannt ist. Wir wissen zwar, dass sie geewisse Fähigkeiten haben, dies aber nicht ohne zusätzliche Geisthüllen um sich herum bewerkstelligen können.

Diese Wesen können also nicht wirklich auf unserer Ur-Frequenz leben, sondern nur wie wir sagen, gewisse Manipulationen ausführen. Welche dies sind, kann ich erst in einem nächsten Kapitel schreiben.

Nächstes Kapitel –>

<– Vorheriges Kapitel

Dritte Sphäre 20.April 2019

Dritte Sphäre 20.April 2019

Energieveränderung in der dritten Sphäre

Wer sich nur ein wenig auskennt mit den Energien der Sphären, der weiss, dass nicht nur unsere Erdsphäre energetischen Schwankungen unterliegt, sondern dass auch die Energien unserer Umgebung stets in fluss sind. Nur so kann nähmlich eine Zirkulation in unseren Sphären aufrechterhalten werden.

Nun, wie Beobachtungen durch die Engel zeigen, hat sich in der dritten Sphäre eine Schwingungserhöhung angezeigt. Diese Schwingungsveränderung fand natürlich auf der Ur-Frequenz statt. Nur so kann erklärt werden, warum so viele Wesen seit diesem Tag, die dritte Sphäre nicht mehr heil überstehen können.

Was war geschehen?

Wir müssen für eine Erklärung etwas weiter hinten beginnen, sonst kann dies niemand so richtig verstehen. Ich halte mich aber kurz.

Möchte ein geistiges Wesen auf dieser Erde, als Mensch oder Tier, inkarnieren, so muss er zwangsläufig die sieben Sphären durchqueren. Das ist nötig, um zu unserer Erde zu gelangen. Nun, diese Sphären sind sehr gross, ihr Volumen kaum vorstellbar. Die Engel gehen davon aus, dass sich jede Sphäre, im Volumen gegenüber der vorhergehenden Sphäre, verdoppelt, je weiter wir von der Erde weggehen. Und bei jedem Übergang zur nächsten Sphäre gibt es eine energetische Überschneidung von vielleicht mehreren 100 Kilometern. Diese Sphärenübergänge können stark variieren, da ja bekanntlich Energie immer in Bewegung ist. Grosse Distanzen also.

Es sind aber nicht nur die grossen Distanzen, welche jeweils überwunden werden müssen, sondern auch die energetischen Unterschiede der jeweiligen Sphären untereinander. Wir wissen auch, dass unterschiedliche Energien sich gegenseitig abstossen, wenn sie zu wenig kompatibel sind. Daher müssen sich die Wesen in jeder einzelnen Sphäre sozusagen „anklimatisieren“, bevor sie weiterziehen können.

Was wir auch wissen ist die Tatsache, dass bis weit nach oben in unserem Planetensystem Manipulationen stattfinden. Woher diese stammen, spielt im Moment keine Rolle. Tatsache ist auch, dass durch diese Manipulationen die Energien der Sphären verfälscht sein können. Dies ist ein weiteres Indiz.

Nun ist es so, dass die dritte Sphäre durch die Schwingungserhöhung in den Energien feiner geworden ist. Engel aus der vierten Sphäre können sich durch diese Veränderung nun länger in der dritten Sphäre aufhalten, falls sie dies wollen. Denn die Energien der dritten Sphäre wurde durch dieses „feiner werden“ stark aufgewertet. Ein groisses Plus also. Zeigt auch die Manipulationen, welche vorhanden sein können.

Für Wesen, welche zur Inkarnation auf unsere Erde kommen, ist dies aber nicht so toll. Man weiss, dass ihre Verbindung von Seele und Geist noch nicht so stabil ist und daher ein langer Aufenthalt in jeder einzelnen Sphäre für ein „Anklimatisieren“ nötig wäre.

Wie aber durch Geisterhand ziehen sie wie wild durch jede einzelne Sphäre, können sich selber keine Ruhe in den einzelnen Sphären gönnen, da, laut ihrer eigenen Aussage, etwas in ihnen sie antreibt, um weiterzugehen. Sie können sich nicht dagegen wehren.

Ich bezweifle dass es Gott ist

Gott befiehlt niemandem etwas, das tut nur die Gegenseite. Dieser Zustand aber kann natürlich für viele Wesen der entgültige Tod sein, denn was unsere Beobachtungen zeigen, ist ein verheerender Anfang.

Durch die grosse Energiedifferenz zwischen der vierten und der dritten Sphäre ist es vielen Wesen nicht mehr möglich, ihre Verbindung von Geist und Seele aufrecht zu erhalten. Was passiert ist fogendes:


Die Seele trennt sich wieder vom Geistwesen. Diese beiden Komponenten zieht es durch die enorme Energiedifferenz wieder zu ihrem Ursprung zurück. Weg von der Erde.

Hal Lockwood


Auf diese Weise können pro irdischen Tag etwa eine Erdbevölkerung an Menschen nicht inkarnieren. Es ist klar, dass der Grossteil dieser Wesen so oder so als Tier und Insekt inkarniert hätten, für den Menschen fiele da nur sehr wenig dafür ab. Die Tier- und Insektenwelt ist viel grösser und wenn wir schauen, wie viele Tiere wir jeden Tag töten, dann verstehen wir vielleicht auch die grossen Zahlen.

Wir sind uns sicher, dass aber dieser Trend der Energieerhöhungen in den Sphären zunehmen werden. Wenn dies geschieht, macht sich dies irgendwann bestimmt auf unserer Erde bemerkbar.

Mir ist bewusst, dass ich hier nur im Schnelldurchlauf schreibe. Informationen aber gibt es genug auf meiner Seite und in meinen Büchern

Theme: Overlay by Kaira