Was Gott zusammenfügt

…soll der Mensch nicht trennen!

Diese Worte hören wir vermutlich bei jeder Trauung, ob bei der Eigenen oder sonstigen. Gemeint wird da meistens, dass die vor Gott besiegelte Ehe nicht durch Scheidung getrennt werden solle.

Esoterisch veranlagte Menschen vermuten dahinter wohl etwas Höheres oder fast Magisches.

Hal aber, und dies ist so sicher wie das „Amen in der Kirche“ zeigt Dir auf, wie er die Sache sieht. Vollkommen nüchtern betrachtet liefert er Dir eine andere Ansicht der Dinge.


 Wie jedes Sprichwort, ist auch dieses hier durch Menschen gemacht worden. Nun stellt sich einfach die Frage, auf was sich Sprichwörter im Allgemeinen beziehen?

Wir sind uns in der Regel gewohnt, diese Sprichwörter auf unser irdisches Dasein zu beschränken. Dies finde ich vollkommen falsch, denn die Tragweite solcher Aussagen erhalten ein viel grösseres und tragischeres Ausmass, wenn wir sie im Ganzen betrachten.

Wir sehen bei unserer Aussage meistens in der Kombination mit einer Heirat und gehen davon aus, dass eine Trauungvor den Augen Gottes nicht durch eine Scheidung getrennt werden darf.

Darum war es früher auch verpöhnt, wenn man sich dann auch wirklich scheiden liess.

Wenn wir aber nun den Blickwinkel auf uns selber richten, dann kann das alles schon ganz anders aussehen. Was ist, wenn Gott meinen könnte, dass der Mensch als solches seine Seele und seinen Geist nicht trennen solle?

Wenn wir davon ausgehen, dass sich unsere Seele und unser Geist erst durch die Erfahrungen eines Erdenlebens miteinander verbinden können, so setzt dies aber sicher voraus, dass wir uns seelisch entwickeln sollen.

Die meisten von uns haben aber keine seelische Entwicklung hinter sich, sondern höchstens eine materielle, technische oder eine finanzielle.

Wenn wir unsere Seele und unseren Geist also nicht zu einer Einheit verschmelzen lassen können, so werden wir keine Einheit.

Was also Gott zusammenfügt (Seele und Geist), soll der Mensch (in seinem Erdenleben) nicht trennen.

Der Mensch soll also eine seelische und geistige Weiterentwicklung erstreben. Dies bringt ihn weiter. Technischer Fortschritt ist nur für diese Erde bestimmt.

Mehr dazu findest Du in meinem Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du musst beim ersten Mal die Datenschutzbestimmungen akzetieren

Theme: Overlay by Kaira